Kulturelle Kreativität und Vielfalt fördern statt vom Einheitsbrei einschläfern lassen!

Ja, auch ich bin ein aktiver Fasnächtler. Auch ich geniesse die schrägen Töne der Guggen, die witzigen Schnitzelbänke und die Kreativität, die in den Kostümen und im Spiel der Figuren miteinander enthalten ist. Kultur ist für mich mehr als nur Konsum. Kultur ist, wenn man gestaltet, selber kreativ ist, etwas macht mit Andern und für Andere. Kultur ist ein Experiment, ein Wagnis, manchmal auch eine Provokation. Kultur hat viele Facetten, traditionell, klassisch, futuristisch, fremdländisch. Kultur braucht Raum, Freiheit und Unterstützung, auch vom Staat, damit sie unabhängig bleibt und sich frei entfalten kann.