Was ich noch sagen wollte


Nach bald 30-jährigem Engagement in der Politik habe ich mich auf einer Herbstwanderung in den Tessiner Bergen bei Wind und Wetter, Schneesturm, Regen und wieder viel Sonne, entschieden nach 11 Jahren aus dem Grossrat auszutreten und meine Schwerpunkte anders zu setzen. Hin zu mehr Freiraum für mich, mehr draussen in der Natur, im Schnee, im Wasser, in den Bergen, auf dem Velo, mehr Herz und Hand statt Kopf, Papier und Debatten, mehr Konzentration auf meine Arbeit.

Es war für mich eine sehr spannende interessante und lehrreiche, ab und zu auch erfolgreiche, aber auch anstrengende Zeit, ich möchte sie nicht missen. Anstrengend weil Vieles so lange geht, weil manchmal Partikulärinteressen, politische Machtkämpfe guten, allen dienenden Lösungen im Wege stehen. Ich erinnere mich an die zahlreichen Spardebatten wo vielfach bei den Kleinen genommen wurde, die sich nicht wehren können.
Ich erinnere micha ber auch an sehr viele schöne Stunden und kreativen Aktionen mit den Grünen Münsingen. Es war sehr bereichernd und ich spüre viel Hoffnung und Zuversicht. Energie- und Klimawandel und Corona haben Vieles verändert. Es sind neue positive Wertvorstellungen entstanden, nicht zuletzt bei der jungen Generation.

Herzlichen Dank, merci beaucoup für das Erlebte, die Begegnungen, die engagierte Zusammenarbeit mit all den Leuten die mich in meinem politischen Leben begleitet unterstützt und herausgefordert haben, für den Austausch, das Mittragen und das Zuhören.

Mit den besten Wünschen für die Zukunft!

Antonio